2024

Sie sind hier: Startseite

Diesen neuen Tagebucheintrag mit dem Namen "2024" möchte ich gerne mit einem Video beginnen, welches ich heute Morgen zufällig entdeckte. Es ist nicht sehr lange, seht es euch bis zum Ende an und fühlt was es mit euch macht.

Zu diesem Videoschnipsel passt irgendwie auch die folgende Meldung der Welt vom 08.03.2024

Der ein oder andere Politiker räumt plötzlich Fehler ein, aber nicht ohne darauf hinzuweisen, man musste ja von nichts, man kannte den Virus nicht, man hatte ja keine Ahnung. Deshalb müssen wir die Gesellschaft diese Fehler so hinnehmen. Eine echte Aufbereitung der Coronazeit, daran hat nun wirklich niemand Interesse.

Das obige Video und die Meldung von Welt passt irgendwie zusammen. Nachdem die Politik die Mehrheit der Gesellschaft gebrainwascht hat, will man lieber wieder nach vorne schauen. Besser man macht die Fehler nochmals, als diese aufzuarbeiten und beim nächsten Mal besser zu machen. Seien wir ehrlich, die Politik wusste genau was sie tat. Da sie es so durchgängig überall im Gleichschritt machte, mit fast den gleichen Worthülsen, kann mir niemand erzählen, das wäre Zufall gewesen.

Es gibt wieder die negativen Hinweise auf die Querdenker, die jetzt ja nicht aus ihren Höhlen kommen sollen und meinen sie hätten Recht gehabt. Hatten sie nicht, niemand wusste wie der beste Umgang mit der Pandemie hätte sein sollen. Allerdings möchte ich da entschieden widersprechen. Genau dieses Tagebuch ist der Beweis, dass bereits im März 2020 vieles bekannt war und die Politik hat trotzdem durchgezogen. Ein Blick nach Schweden hätte genügt. Aber Nein, man fand es besser gegensätzliche Meinungen zu verunglimpfen und diejenigen gleich noch in die rechte und rechtsradikale Ecke zu setzen. Warum schämen sich eigentlich die Politiker nicht für Ihre Taten? Warum gibt es keine Entschuldigungen, keine Folgen?

Genau diese Politiker wollen uns nun erzählen die AFD wäre unser größtes Problem und dafür haben sie es geschafft das hunderttausende auf die Straße gehen. Wieder läßt sich eine Mehrheit der Bevölkerung instrumentalisieren. Ist es aber wirklich die Mehrheit? Ist es vielleicht nur ein Ablenkungsmanöver? Ist unser größtes Problem die AFD? Die Partei, die als Einzige gegen die Regierung in der Pandemie interveniert hatte. Die will man jetzt verbieten. Auch wenn ich die AFD nicht wählen werde, trotzdem bin ich ein glühender Anhänger der Demokratie und Demokratie heißt, lasst den Wähler entscheiden. Niemand hat in einer Demokratie das Recht ohne Beweise, ohne diese vorlegen zu müssen, eine anderen Partei die Demokratiewilligkeit abzusprechen. Das ist undemokratisch und führt in die Diktatur. Aber auch das werden die meisten nicht merken. Hatten wir alles schon einmal. Diejenigen die am lautesten Nazi brüllen, merken nicht, dass sie selbst das Werkzeug sind mit dem eine neue "Meinungs"-Diktatur erstellt wird. Bravo!

Zum Thema Corona-Aufarbeitung ein Post von der Plattform X. Erstellt wurde das Post von @nightglow98. Sollte man sich durchlesen und hinterfragen. Man muss nicht immer alles glauben, aber das gilt für alle Seiten:

Nach 40 Jahren Forschung gibt es keine Impfung gegen HIV.

Nach mehr als 100 Jahren Forschung gibt es keine Impfung gegen Krebs.

Es gibt nicht mal wirksame Impfstoffe gegen Erkältungen!

Gleichwohl entwickelt Big Pharma innerhalb einer Woche einen "Impfstoff" gegen COVID und alle Menschen werden unter unmenschlichem Druck oder sogar per Zwang dazu genötigt, sich diesen "Impfstoff" spritzen zu lassen.

Wenige Monate vor Ausrufung der Pandemie im Oktober 2019 fand in New York eine Pandemie-Simulation mit dem Namen "Event 201" statt, welche aus heutiger Sicht einige Fragen aufwirft.

Die von der Bill & Melinda Gates Stiftung in Zusammenarbeit mit dem World Economic Forum (WEF) und dem Johns Hopkins Center for Health Security initiierte Übung behandelte den fiktiven Fall einer von einem neuartigen Virus ausgelösten weltweiten Pandemie - interessanterweise mit einem Corona-Virus.

Alle drei Veranstalter spielten in der Pandemie eine wichtige Rolle:

▶️ Gates – der Finanzier der WHO organisierte in Zusammenarbeit mit dem WEF eine Spendenaktion, bei der Milliarden an Steuergeldern eingesammelt wurden.

▶️ Die Johns Hopkins Universität unterlegte die Entwicklung der Corona-"Pandemie" mit Zahlen, die von praktisch allen Regierungen auf der Welt als Basis für ihre Entscheidungen herangezogen wurden.

▶️ Auch der Veranstaltungsort ist bemerkenswert, weil New York in den ersten Wochen zu einem weltweiten Hotspot der "Pandemie" avancierte.

Die Rolle von Bill Gates geht jedoch noch weit darüber hinaus:

▶️ Im Jahr 2018 steht er mit Merkel und Sahin auf dem Podium des World Health Summit.

▶️ Im September 2019 steigt er als Großinvestor bei Biontech ein, obwohl das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2008 kein einziges Produkt auf den Markt brachte und Millionen Verluste verzeichnete.

▶️ Im Oktober 2019 geht Biontech überraschend an die Börse.

▶️ Keine drei Monate später grassiert dann tatsächlich die Corona-Welle in China und breitet sich über den ganzen Erdball aus. In der Folge mehren sich Meldungen, wonach die Erkrankung bereits im Herbst 2019 in verschiedenen Ländern aufgetaucht sein soll.

▶️ Gates preist bereits vor Fertigstellung der "Impfung" den sagenhaft wirksamen Impfstoff über die Mainstream-Medien sämtlicher Länder des Erdballs an.

Weitere Fakten:

▶️ Frühere mRNA-Studien führten im Tierversuch immer zum Tod der Versuchstiere (meist Ratten)

▶️ Vorzeitige Entblindung der Pfizer-Studie, da es mehr Todesfälle in der Impfgruppe als in der Placebogruppe gab - entgegen aller ethischen und wissenschaftlichen Standards

▶️ Fälschung von Studienergebnissen (Pfizer wurde bereits 2004 in anderer Sache zu Strafzahlungen in Milliardenhöhe verurteilt)

▶️ Verheimlichung der vor Impfstart bekannten schweren Nebenwirkungen, die in den von Pfizer zwangsweise veröffentlichten Studienergebnissen unzählige Seiten füllen

▶️ Falschbehauptung einer 97 %igen Wirksamkeit über mehrere Jahre im Hinblick auf Ansteckung und Übertragung, die dann schrittweise reduziert wurde, bis man von Seiten Pfizers eingestehen musste, dass der Impfschutz nie auf Schutz vor Ansteckung und Übertragung getestet wurde

▶️ Falschbehauptung von überfüllten Kliniken und eines Mangels an Intensivbetten mit dem Ziel der Einschränkung von Grundrechten

▶️ Verbot nachweislich wirksamer Mittel wie Ivermectin und Hydroxychlorquin

▶️ Erstellung eines Panikpapiers und Überflutung der Bevölkerung mit Schreckensmeldungen sowie trickreich herbeiphantasierter "Inzidenzen"

▶️ Verpflichtung zu untauglichen PCR- und Antigen-Tests, um gesunde Menschen zu kranken Menschen zu deklarieren und die "Inzidenzen" hochzutreiben

▶️ Keine Überprüfung der Impfchargen durch das Paul-Ehrlich-Institut

▶️ Entlassung der Hersteller aus der Haftung

▶️ Gleichschaltung der Medien und konzertierte Maßnahmen über den gesamten Globus

▶️ Zensur und Diffamierung kritischer Stimmen

Die Liste darf gerne ergänzt werden.

Meine Frage lautet:

Wie kann hiernach noch irgendjemand glauben, dass wir es nicht mit einem vorsätzlichen Angriff auf Gesundheit und Leben der Menschen zu tun haben?

Persönlich halte ich es für das größte Verbrechen in der Geschichte der Menschheit.

Jeder einzelne Absatz ist nachprüf- und beweisbar. Wie kann man bei dieser Vielzahl an Beweisen noch an die Ehrlichkeit der Regierungen glauben? Das ist vollkommen abwegig. Man hat uns, das muss man einfach sagen, hintergangen und betrogen. Da kann es keine zwei Meinungen geben und auch wenn sicher nicht alle Politiker eingebunden waren, so musste doch den meisten klar gewesen sein, irgendetwas stimmt hier nicht. Was der Plan dahinter ist und war? Darüber kann man spekulieren, ich werde dies nicht machen. Aber Vorsicht ist angezeigt, wenn die Regierungen wieder einmal, in welchem Zusammenhang auch immer, irgendwelche Maßnahmen ergreifen wollen, die angeblich unumgänglich und alternativlos sind.

Warum haben die Medien, zumindest die des Mainstream, so willenlos mitgespielt und ihre Funktion als 4. Kraft im Staat nicht eingenommen, sondern im Gegenteil sich als Verteidiger des Regierungswillens gezeigt? Auch darüber lässt sich trefflich spekulieren. Lag es eventuell an den finanziellen Zuwendungen von Seiten der Regierung und solcher mächtigen Organisationen wie der Melinda & Bill Gates Stiftung? Vielleicht, wahrscheinlich sogar. Aber es muss noch mehr dahinter stecken. Ist mir im Grunde aber auch egal. Alles was Medien von sich geben, egal von welcher Seite, muss hinterfragt und auf Realismus überprüft werden. Der gesunde Menschenverstand muss eingeschaltet werden. Wer dies im vorliegenden Fall der Pandemie tun würde, muss unweigerlich über die vielen Zufälle und die offensichtlichen Falschbehauptungen stolpern. Jeder muss für sich selbst beurteilen, auf welcher Seite er stehen möchte. Auf Seiten der 70-80% die sich ohne zu hinterfragen hinter die Regierung stellten oder auf den Rest der dem kritisch gegenüberstand und der gnadenlos ausgegrenzt und gedemütigt wurde.

Was in dieser Zeit passierte kann ich nicht vergessen. Ich werde deshalb nicht die AFD wählen, schon gar nicht aus Trotz. Wie man aber auf die Idee kommen kann, trotzdem die CDUCSUSPDGrüneFDPLinke zu wählen, bleibt mir schleierhaft. Diese Parteien haben bewiesen, dass sie ohne mit der Wimper zu zucken Grundrechte aussetzen, Menschen einsperren, Menschen alleine sterben lassen, Kinder hinter Masken binden und nicht einmal den kritischen Stimmen irgendwelches Gehör schenken wollten. Im Gegenteil, diese wurden diffamiert und in die rechte Ecke gestellt, völlig ohne Evidenz. Kinder und Jugendliche wurden zu Fällen von Psychotherapeuten, wenn man denn einen freien fand. Die restlichen wurden alleine gelassen und diese Spätfolgen werden uns noch sehr lange begleiten. Wir hatten mit unserer Tochter Glück, weil wir auf einen befreundeten Psychotherapeuten zurückgreifen konnten. Was ansonsten passiert wäre, weiß Gott sei Dank niemand. Niemand kann von mir verlangen, dies einfach zu vergessen. Die oben erwähnten Parteien und ihre Protagonisten gehören zur Verantwortung gezogen. Wie kann es sein, dass sie einfach so weitermachen wie gehabt? Das untergräbt die Demokratie viel mehr, als die Partei der AFD. Die Demos gegen diese Partei sollen doch nur vor den wahren Problemen ablenken. Es gibt aber Menschen die dranbleiben und die auch noch in vielen Jahren eine Aufarbeitung fordern werden. Ich befürchte jedoch die wird erst stattfinden, wenn die Herrschaften die zur Rechenschaft gezogen werden sollen, nicht mehr in Amt und Würde sind.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.